Literaturinstitut

Institut für russlanddeutsche Literatur ist eine Initiative des Literaturkreises der Deutschen aus Russland e. V. Es existiert zurzeit noch rein virtuell und wurde „gegründet“, um einen aktiven Förderkreis aufzubauen, der das Institut schließlich realisieren soll. Die Idee wurde auf einer Tagung der deutschen Autoren aus Russland in Nürnberg im Juni 2017 geboren. Ihre Umsetzung wird vorangetrieben, in der Hoffnung, die akute Situation, in der sich die Autoren und teils die Nachlässe ihrer verstorbenen Kollegen befinden, nachhaltig verbessern zu können. Die Hauptziele des Instituts sind vor allem:

  • Archivierung und Katalogisierung von Autorennachlässen
    Herausgabe von alten und neuen Büchern
  • Konvertierung von einzelnen Titel in E-Book oder Hörbuch-Formate
  • Förderung, Unterstützung von begabten Autoren auf ihrem Weg in die gesamtdeutsche Literatur (Beratung im Hinblick auf die Publikationsmöglichkeiten, Professionalisierung der Literaten)
  • Durchführung von Maßnahmen zur Popularisierung der russlanddeutschen Literatur
  • Anbahnung und Pflege von Kontakten zu bundesdeutschen Literaturvereinigungen und ihren Autoren; gemeinsame Lesungen, Seminare, Publikationen etc.

Nur so kann uns die Integration von russlanddeutschen Literaten in die gesamtdeutsche Literatur tatsächlich gelingen.

RHEIN!, Nr. 13, hrsg. von Kunstgeflecht e. V.

Sollten Sie einzelne dieser Maßnahmen schon jetzt unterstützen wollen, dann überweisen Sie bitte Ihre Spende auf das unten angegebene Konto des Literaturkreises der Deutschen aus Russland e. V., mit dem Vermerk „Literaturinstitut“. Von Ihrer Spende werden wir gezielt einzelne von oben genannten Projekten realisieren. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung! Sollten Sie sich für den Förderkreis des Instituts interessieren, d. h. Sie möchten uns in diesem Vorhaben dauerhaft unterstützen, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Unser Verein ist seit 1995 offiziell beim Vereinsregister der Stadt Bonn registriert. Wir sind verpflichtet, unsere Finanzberichte dem deutschen Finanzamt regelmäßig vorzulegen.  Selbstverständlich können wir bei Bedarf eine Spendenbescheinigung ausstellen. In der Regel aber akzeptiert das Finanzamt bei Spenden bis 100,00 Euro eine Kopie des Kontoauszugs. Gern sind wir bereit, mit Ihnen über Kooperationsmöglichkeiten zu sprechen (und Sie z.B. als Förderer in unseren Büchern und sonstigen Medien erwähnen etc.).

Unsere aktuelle Kontoverbindung lautet:

Empfänger: Literaturkreis e.V.

IBAN: DE46 416519650000007740

BIC: WELADE D1 GES

Sparkasse Geseke

Verwendungszweck: Literaturinstitut

Folgen Sie uns auf Facebook!