„Literarische Nachklänge“ – Hörbuch mit Texten russlanddeutscher Autorinnen und Autoren erschienen

Russlanddeutsche Literatur ist in Deutschland wenig bekannt. Aus diesem Grund konzipierten wir gemeinsam mit der LmDR e. V. im Frühjahr 2021 das Projekt „Russlanddeutsche Literatur online“. In Kooperation mit dem Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland und dem Kulturreferat für Russlanddeutsche (Detmold) entstanden nun professionelle Audioaufnahmen von Texten der Autorinnen und Autoren wie z. B. Nora Pfeffer, Johann Warkentin, Viktor Heinz und vielen anderen. Eingelesen von Martina Leon und Michael Helm. Gefördert wurde das Projekt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Vor allem die älteren Texte von sogenannten „Klassikern“ sind hierzulande entweder nur schwer oder gar nicht zu bekommen. Selbst wenn sie zugänglich sind und hier und da (leider selten im regulären Buchhandel) erworben werden können, wissen nur wenige Literaturkenner diese literarischen Raritäten zu schätzen. Um diesen Texten ein Stück an die breite Öffentlichkeit zu verhelfen, wurde das Hörbuch mit dem Titel „Literarische Nachklänge“ (bestehend aus 2 CDs) produziert. Die Textauswahl zu diesen Aufnahmen basiert auf dem Lesebuch „Russlanddeutsche Literatur“, welches der russlanddeutsche Autor und Germanist Dr. Wendelin Mangold bereits 1999 zusammengestellt hatte.

In diesem Buch sind vornehmlich Texte von Literatinnen und Literaten zu finden, die bereits in der Sowjetunion bzw. Russland auf Deutsch geschrieben und einst unter den dort lebenden Deutschen einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt hatten.

Das Projekt „Russlanddeutsche Literatur online“ verfolgte von Anfang an das Ziel, diese älteren und selten gelesenen Texte im neuen Gewand und mit Hilfe von modernen Medien zeitgemäß zu präsentieren. Deshalb werden die Audioaufnahmen auf diversen relevanten Portalen verlinkt sowie intensiv über Social-Media-Kanäle der LmDR und deren Kooperationspartner beworben. Sowohl das interessierte Publikum als auch Literaturforscher(innen) aus der ganzen Welt werden auf diese Weise die Möglichkeit eines schnellen Zugriffs auf die von professionellen Rezitatoren eingesprochenen Texte bekommen.

Die zwei CDs boten nur begrenzt Platz für die Audioaufnahmen. Deshalb findet man auf diesem Hörbuch ausschließlich Texte von folgenden Autorinnen und Autoren: Reinhold Leis, Maria Görzen, Boris Brainin, Lia Frank, Victor Aul, Agnes Gossen-Giesbrecht, Waldemar Hermann, Andreas Peters, Rosa Pflug, Heinrich Kämpf, Herbert Henke, Nelly Wacker, Viktor Heinz, Ilona Walger, Wendelin Mangold, Robert Weber, Viktor Schnittke, Lore Reimer, Hugo Wormsbecher, Hildegard Wiebe, Johann Warkentin, Clara Obert und Nora Pfeffer.

Das Hörbuch „Literarische Nachklänge“ kann als CD bei der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland kostenfrei gegen eine kleine Versandpauschale bestellt werden. Bei Interesse senden Sie eine formlose E-Mail an: versand@lmdr.de
Darüber hinaus werden die Texte auf dem YouTube-Kanal „LmDR e. V.“ ein bis drei dieser Audioaufnahmen (je nach Länge) wöchentlich präsentieret. Die ersten Folgen dieser Aktion können dort bereits abgerufen werden. Und zwar unter: